Gaming is my world
0
Host
Imageshack.us
Eines Tages ich ging in mein Zimmer, ich war total glücklich, weil einfach alles stimmte! Ich wollte mit meinen Freunden Schwimmen gehen, aber vorher wollte ich meiner Ma bescheid sagen! Ich wollte gerade die Tür aufmachen, da sah ich durch einen Spalt, wie sie sich spritzte! Sie fixte sich! Ich war sehr traurig, ich wollte nicht wahrhaben, dass es meine Mutter ist, die ich in dem Zimmer sehe, ich dachte ich träume, doch es war leider kein Traum!
Ich ging in mein Zimmer sagte meinen Freunden ab! Der Tag, der so gut anfing, war mein schlimmster Alptraum! Ich wusste nicht, was ich tun sollte, ich hatte Angst, Angst sie zu verraten, es war ein schreckliches Gefühl!
Ich habe nichts unternommen, oh Gott, hätte ich lieber was unternommen! Meine Mutter ist gestorben an ihren Drogen! Ich war kaputt, gab mir die Schuld, ich hatte keine Freunde, da ich sie alle vergrault habe, weil ich nicht lachen konnte! Ich war leer ich dachte nur, OH GOTT DU HAST DEINE MUTTER GETÖTET! Ich dachte, ich muss mich verletzen, damit ich aufhören kann, mir die schuld zu geben! Ich schnitt mich, ritzte zeichen in meine Haut! Wenn ich dies tat, fühlte ich mich so frei wie ein Vogel, so unschuldig! Ich machte immer weiter! Eines Tages fiel es einer Lehrerin auf, wie ich doch aussah, so kaputt! Mein Vater hat es nicht gemerkt, wie kann es dann eine Lehrerin?! Ich habe der Lehrerin gesagt, dass ich mit meinen Freunden gespielt hätte und mich dabei verletzte! Nein, so war es nicht, die roten kleinen Tränen tropften an meinen Armen herunter, über meine Hand liefen sie! Sie schrien, sie schrien, dass was ich schreien wollte! Sie schrien JETZT BIN ICH ERLÖST JETZT! Es war so erleichternd! Die Lehrerin gab nicht auf, sie hat alles getan, um mir zu helfen! Sie hat es geschafft, heute mit meinen 17 Jahren weiss ich, dass es nicht gut war, alles in mich rein zu fressen, ich hätte reden sollen!Doch ich kann es nicht rückgängig machen.
So sehe ich jeden Tag in den Himmel und denke das ich irgendwann die Chance bekomme, um mit meiner Mutter zu reden!
Gratis bloggen bei
myblog.de